Die Mehrzahl der deutschen Bevölkerung leidet – oft unbemerkt – an einer Erkrankung des Zahnfleischs (Gingivitis) oder Zahnhalteapparats (Parodontitis). Diese Erkrankungen führen mittelfristig zum Verlust der betroffenen – häufig sogar kariesfreien – Zähne.

 

Im Rahmen der Mundgesundheitsinspektion wird überprüft, ob eine solche Erkrankung vorliegt und entsprechende Maßnahmen zur Behandlung der Erkrankung ergriffen werden sollten.

 

Solche Maßnahmen sind:

 

  • Herstellung einer guten Mundhygiene
  • Zahnreinigung
  • Bestimmung von Cofaktoren (z.B: Rauchen, Diabetes)
  • Untersuchung auf bestimmte Bakterienzusammensetzungen
  • Durchführung einer Parodontosebehandlung mittels moderner Ultraschallinstrumente
  • Regelmäßige Kontrolle des Behandlungsergebnisses

Zahnfleischbehandlung

weitere Informationen zu Parodontitis (externer Link)